Service-Hotline

040 5009718-0

Amalgamfreie Behandlung

in unserer Praxis erwarten Sie amalgamfreie Füllungstherapien.

Auch die neuesten Amalgamprodukte enthalten Quecksilber, das über lange Jahre im Körper gespeichert wird. Die überwiegende Mehrzahl von Studien weist eine wesentliche Gesundheitsbeeinträchtigung nicht nach, doch steht Amalgam im begründeten Verdacht, zumindest Allergieauslöser zu sein.


In vielen Ländern ist Amalgam als Füllungsmaterial umstritten, wird kaum verwendet oder ist sogar - wie in Schweden - verboten. In Deutschland gilt: keine Amalgamfüllungen bei Schwangeren, bei verringerter Nierenfunktion und sorgfältige Abwägung bei Kinderzähnen.
In Deutschland müssen sogar die von uns entfernten Amalgamfüllungen als Sondermüll entsorgt werden!

Da Ihre Gesundheit uns am Herzen liegt, verwenden wir sekbstverständlich kein Amalgam, sondern zeigen Ihnen stattdessen alternative Möglichkeiten auf, die Ihnen zudem ein Optimum an Ästhetik bieten.