Service-Hotline

040 5009718-0

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 43

Kiefergelenksbehandlung

Kiefergelenksbehandlungen sind bei Störungen im Zusammenwirken von Zähnen und Muskulatur notwendig...

Röntgenaufnahmen bei Kiefergelenksbehandlung tryDent AirportAls funktionelle Störungen (Funktionsstörungen) werden Störungen im normalen Zusammenwirken von Zähnen und Muskulatur bezeichnet. Dazu zählen: 

  • Zähneknirschen 
  • Zähnepressen 
  • Wangenbeißen 
  • Zungenbeißen

Funktionsstörungen sind meist an Schmerzen zu erkennen, aber auch andere Beschwerden sind möglich:

  • Knacken oder Schmerzen im Kiefergelenk 
  • Muskelschmerzen 
  • Ohrgeräusche (Tinnitus) 
  • Chronische Verspannungen 
  • Häufige Kopfschmerzen 
  • Schlechte Beweglichkeit des Unterkiefers 
  • Zahnabdrücke auf Wangen oder Zunge

Funktionsstörungen werden einerseits durch Störungen am Gebiss verursacht, zum Beispiel zu hohe Füllungen oder schlecht sitzenden Zahnersatz. Andererseits sind Stress und seelische Probleme die Hauptauslöser für Funktionsstörungen.
Der Körper sucht nach einem Weg, unausgesprochene oder gar unbewusste Probleme zu verarbeiten.

Weitere mögliche Ursachen sind:

  • Störungen der statischen oder dynamischen Okklusion (Zusammenbiss der Zähne) 
  • Primäre Kiefergelenkserkrankungen
  • Verletzungen

Bleiben die Funktionsstörungen unbehandelt, können sie zur Entstehung einer CMD – Cranio Mandibulären Dysfunktion – beitragen. Bestehen Funktionsstörungen über längere Zeit ohne erkannt und behandelt zu werden, können Folgeerkrankungen auftreten. Dazu zählen unter anderem:

  • Muskuläre Verspannungen 
  • Muskelhyper- oder hypotrophien (Muskelvergrößerung oder Verkleinerung)
  • Myalgien (Muskelschmerzen)
  • Myositiden (Muskelentzündungen)
  • Myogelosen (Muskelhärte)
  • Kiefergelenkserkrankungen
  • Gelenkknorpelverlagerungen